EinkaufsCheck

Gewinnsteigerung durch Kostensenkung in der Anwaltskanzlei

fotogestoeber - Fotolia
fotogestoeber – Fotolia

Ein nicht zu vernachlässigender Kostenfaktor ist der Beschaffungsprozess in einer Anwaltskanzlei.

Büro- u. Verbrauchsmaterial

Wer kennt nicht die Situation, in der der Auszubildende oder die teure Fachkraft Kataloge nach Büroartikeln durchsieht, vordergründig preiswert erscheinende Sonderartikel bei einem weiteren Anbieter bestellt, oder auch, weil wieder einmal ein Artikel fehlt, diesen gleich ums Eck beim Einzelhändler kauft.

Überwiegend fehlt

  • ein eindeutiger Beschaffungsprozess
  • ein abgestimmter Artikelkatalog
  • vereinbarte Qualitäten, Lieferbedingungen und Preise

Was wiederum zu

  • erhöhtem Personalaufwand für Bestellung, Prüfung und Buchung der Geschäftsvorfälle
  • nicht notwendige Artikelvielfalt
  • einer nicht notwendigen Vielfalt an Lieferanten
  • überhöhte Preise
  • verlorene Rabatte

führt.

Weiteres Einsparpotential ist die Nutzung von sogenannten Eigenartikeln namhafter Lieferanten, die in Qualität und Haltbarkeit den gewohnten Artikeln relativ nahe kommen, preislich aber erheblich günstiger zu erhalten sind.

Dienstleistungen

Ein weiteres „Einsparfeld“ ist das der in Anspruch genommenen Dienstleistungen.

Dieses beginnt bereits bei dem üblichen Reinigungsdienst aufgrund vielfach fehlender „Reinigungskataloge“ die eindeutig die Intervalle von durchzuführenden Leistungen beschreiben. Was nutzen zur Verfügung stehende Benchmarks, wenn diese aufgrund fehlender Vergleichsmöglichkeiten nicht zu Rate gezogen werden können?

Dieses setzt sich fort mit in Anspruch genommenen Reiseleistungen, bei denen TicketFee auch für Buchungen gezahlt werden, die leicht hätten selbst online vorgenommen werden können, oder überhöhte Ticketkosten durch fehlende Vergleichbarkeit oder Anpassung der Reisezeiten.

Die vorgenannten Beispiele sind nur ein Teilbereich, der optimiert werden kann und zu erheblichen Kosteneinsparungen führt.

Die Organisationsberatung Treysse unterstützt Sie bei der Analyse Ihres Beschaffungswesens und bei Einsatz der zur Kostensenkung notwendigen Optimierungsmöglichkeiten.

Sicherlich werden Sie sich fragen, was Sie dieser Service kostet wird. Nun, Sie zahlen lediglich einen vorher vereinbarten Teil der Ihnen für die nächsten zwölf Monate nachgewiesenen Einsparmöglichkeiten zuzüglich evtl. anfallende Reisekosten.

Unsere Vorgehensweise können Sie der hier zu erhaltenden Broschüre entnehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Unternehmensberatung speziell für Rechtsanwälte und Notare