Schlagwort-Archive: Zeitmanagement

Währung Lebenszeit

Das unser Ende einmal kommen wird, wissen wir. Es ist also keine Frage des “ob”, sondern nur des “wann”.
Es ist auch eine Frage, wie wir mit der verbleibenden Zeit umgehen wollen.

Wir sind nicht im Film “In Time”, der die Möglichkeit bietet, Zeit durch Arbeit, Schenkung oder Diebstahl dem eigenen Leben hinzu zu fügen. Wir können die uns gegebene Zeit nur versuchen, effizienter zu nutzen, wobei ich davon ausgehe, dass Sie Ihre Zeit bereits effektiv nutzen.
Was, Sie zögern beim Lesen und fragen sich, wo liegt denn da der Unterschied?

Nehmen wir an, Ihr Ziel ist es, einen Kubikmeter Muttererde von A nach B zu schaffen. Sie setzen hierfür Ihre Zeit effektiv ein, egal in welchem Zeitraum Sie das schaffen. Wenn Sie jedoch anstelle eines Esslöffels einen Bagger nutzen, setzen Sie Ihre Zeit zur Erreichung des Ziels auch noch effizient ein. Das ist der wesentliche Unterschied, also nicht nur “die richtigen zu Dinge tun”, sondern “die Dinge richtig zu tun”.

Insoweit ist auch der vielfach genutzte Begriff “Zeitmanagement” absolut fehlerhaft. Wir versuchen durch Anwendung verschiedenster (sinnvoller oder nicht sinnvoller) Methoden unsere täglichen Aufgaben zu verwalten und diesen zur Erledigung einen gewissen Zeitraum unserer Lebenszeit (denn Arbeitszeit ist nur ein Unterteil der Lebenszeit) mehr oder weniger effizient zuzuweisen.
Und hier liegt unsere Problem.

Haben Sie sich bereits einmal Gedanken darüber gemacht,

  • welchen Wert die Erreichung Ihres von Ihnen gesetzten Ziels für Sie hat,
  • also welchen Zeitraum Ihrer Lebenszeit Sie für die Erreichung des gesteckten Ziels bereit sind ausgeben zu wollen?
  • Schreiben Sie den jeweils aufgewendeten Zeitraum fort?
  • Führen Sie eine Nachkalkulation durch?

Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, wo Sie lebenszeitmäßig zur Zeit stehen? Nein, evtl. hilft das nachfolgende kleine Beispiel:

  1. Nehmen Sie ein Lineal, ein leeres Blatt Papier und einen Stift zur Hand
  2. Zeichnen Sie eine horizontale Linie von genau 7 cm
  3. Gehen Sie davon aus, dass jeder Millimeter den Gegenwert eines Lebensjahres darstellt
  4. Zeichnen Sie jetzt auf die Linie ein Kreuz an der Stelle, die Ihrem Lebensalter entspricht (also z. B. bei 40 Millimeter für 40 Jahre)

Der linke Teil vor dem von Ihnen eingezeichneten Kreuz entspricht dem bereits von Ihnen “gelebten” Zeitraum, der rechte Teil entspricht dem noch zu lebenden Zeitraum, wenn wir von einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 70 Jahren ausgehen.

Sollten Sie Fragen dazu haben, wie Sie Ihre Zeit effizienter einsetzen können, dann stehe ich Ihnen gerne zur Beratung zur Verfügung.

Outlook 2010 Tipp (4) Aus Aufgabe einen Termin generieren

Aus einer Aufgabe einen Termin generieren

Nachdem wir in Tipp (3) feststellen konnten, wie schnell und einfach eine Aufgabe in Outlook erstellt werden kann, müssen wir natürlich auch dafür sorgen, dass Zeit zur Verfügung steht, um die erstellte Aufgabe erledigen zu können.

Es bietet sich hierfür an, zusätzlich Zeit im Terminkalender zur Erledigung der Aufgabe zu reservieren. Unter zusätzlich verstehe ich, dass die Aufgabe beibehalten wird, um einen Überblick über die anstehenden und noch nicht erledigten Aufgaben zu erhalten, gleichzeitig aber ein Zeitraum zur Erledigung reserviert wird.

Auch hier hilft Outlook wieder mit einfachen Möglichkeiten:

Markieren Sie in Ihrer Aufgabenliste mit der rechten Maustaste eine Aufgabe:

und ziehen Sie die Aufgabe mit gedrückter rechter Maustaste auf Ihren Terminkalender und lassen Sie die Maustaste über dem gewünschten Datum los.

Es wird nun eine Auswahlliste angezeigt

Wählen Sie “Hier hin kopieren als Termin mit Text”.
Es öffnet sich nunmehr das Eingabefenster für Termine

Die Beschreibung ist aus der Aufgabe bereits übernommen worden. Sie müssen nur noch die notwendigen Angaben, wie z. B. Beginn und Ende des Termins eintragen.

Damit ist sichergestellt, dass Sie in Ihrer Zeitplanung auch die zur Erfüllung der Aufgabe notwendige Zeit reserviert haben.