Schlagwort-Archive: beA

Überlegungen zum Jahreswechsel 2017/2018 in der Anwaltskanzlei

©Romolo Tavani

Der nachfolgende kleine Artikel soll – wie jedes Jahr –  Überlegungen anstoßen, welche Arbeiten vor dem Jahresende noch durchgeführt werden können, damit das neue Jahr gleich produktiv begonnen werden kann. Aber evtl. haben Sie für diesen Zweck ja schon eine Checkliste?

Ich hatte bereits im vergangenen Jahr teilweise auf die einzelnen nachfolgenden Punkte hingewiesen.

Es geht also nicht darum festzustellen, welche Investitionen sinnvoll in diesem Jahr noch zu tätigen sind, um steuerliche Vorteile zu erlangen. Dieses sollten Sie mit Ihrem Steuerberater frühzeitig besprechen.

Nein es geht einfach um die ganz banalen Dinge die organisatorisch zu jedem Jahresende anstehen.

Arbeiten in der Bibliothek

Gerade innerhalb einer anwaltlichen Bibliothek fallen zum Jahresende die üblichen Arbeiten an, wie

  • Zusammenstellung der Zeitschriften,
  • Beauftragung des Buchbinder zum Binden der Zeitschriften,
  • aber auch Überprüfung welche Zeitschriften tatsächlich noch weiterhin benötigt werden, auf welche verzichtet werden kann.

Überlegungen zum Jahreswechsel 2017/2018 in der Anwaltskanzlei weiterlesen

Neues zum beA (bitte etwas Abwarten)

Orlando Florian Rosu - Fotolia
Orlando Florian Rosu – Fotolia

Ich weiß, die Überschrift ist ein wenig sarkastisch, aber wohl angemessen.

Allen, mit der Problematik der Softwareerstellung Befassten, war bewusst, dass die zum 1.1.2016 angekündigte Zurverfügungstellung des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs ein zumindest sportliches Ziel darstellte.
So kam das, was kommen musste, der Zeitplan, d.h. die Zurverfügungstellung des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, kann nicht eingehalten werden. Neues zum beA (bitte etwas Abwarten) weiterlesen

Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA)

Paragraf©VRDWie allgemein bekannt, soll das  besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) den Rechtsanwälten die sichere elektronische Kommunikation mit der Justiz und insbesondere untereinander ab dem 1. Januar 2016 ermöglichen.

Hierzu wird die Bundesrechtsanwaltskammer aufgrund ihrer Verpflichtung nach § 31 a BRAO allen in der Bundesrepublik Deutschland zugelassenen Rechtsanwälten ein besonderes elektronisches Anwaltspostfach einrichten, welches als besonderes Sicherheit eine End to End Verschlüsselung enthält. Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) weiterlesen