Willkommen Google Drive

Wie in meinem letzten Artikel angekündigt, möchte ich heute berichten, wie ich das Problem gelöst habe, meine bisher in Microsoft Ondrive for Business im Rahmen von Office 365 gehosteten Daten in einer anderen und möglichst kostenfreien Cloud 

zu speichern, ohne auf Sicherheit oder Komfort, den Ondrive for Business bietet, zu verzichten.
Vielfach wird ja behauptet, es gäbe keine oder nur wenige Alternativen für Ondrive for Business.

„Willkommen Google Drive“ weiterlesen

Tschüss Exchange

Wie aus meinem letzten Artikel hervorgeht, habe ich mich also von Outlook getrennt und ersetze dieses PIM durch Thunderbird.
Vielfach wurde ich darauf angesprochen, ob ich E-Mails verschlüsselt versende. Selbstverständlich biete ich die verschlüsselte Versendung meiner E-Mails an. 

Das ist mir schon so in „Fleisch und Blut“ übergegangen, dass ich es als nicht erwähnenswert betrachtet habe.
Während ich für Outlook S/Mime zur Verschlüsselung eingesetzt habe, war auch hier ein Wechsel fällig, da S/Mime weder kostenfrei ist und zusätzlich einem Ablauf unterliegt.
Ich habe mich daher für GnuPGP als Ersatz entschieden und nutze dieses mit dem AddOn „Enigmail“ in Thunderbird.

„Tschüss Exchange“ weiterlesen

bye bye Outlook

Als Erstes stellte sich die Frage, welches Tool als vorrangig ersetzt werden sollte.
Hierbei fiel meine Entscheidung auf das bisher von mir umfangreich genutzte Outlook 2016.
Es stellte sich die Frage, welche Alternativen der Markt bieten würde, wobei auch hier das Augenmerk hauptsächlich auf Funktionalität und Anpassungsfähigkeit liegen sollte, erst sekundär die Frage der Kosten gestellt werden sollte.

Dank diverser Test- und Erfahrungsberichte konnten die nachfolgenden Tools ermittelt werden:

  • Thunderbird
  • Windows Live Mail
  • SeaMonkey
  • Opera Mail
  • Evolution
  • Primero
  • Em Client
  • Pegasus Mail
„bye bye Outlook“ weiterlesen

Der Plan (Erfassung des Ist-Zustandes)

Dieses ist die Fortsetzung meines letzten kurzen Artikels.
Ich wurde zwischenzeitlich gefragt, warum ich mir die Mühe mache, die Entwicklung des Umstieges von einer jahrelang zufriedenstellend genutzten Software auf neue Produkte zu bloggen.
Nun, erstens macht es mir keine Mühe, da ich gerne 

blogge und zweitens bin ich schon der Auffassung, dass es auch außer mir eine Vielzahl von Personen geben kann, die gerade dabei sind, den gleichen Weg zu planen und dankbar sind, für jeden Hinweis in dieser Hinsicht.
Natürlich bin ich nicht der Auffassung, dass der von mir eingeschlagene Weg der einzig richtige ist, wenn man sich von der geschäftlichen Nutzung der IT verabschiedet und überwiegend nur noch im privaten Bereich als Nutzer auftreten will.
Jeder wird andere Prioritäten setzen. Aber evtl. dient der Beitrag der Sensibilisierung.

„Der Plan (Erfassung des Ist-Zustandes)“ weiterlesen

Vorausschau

(c) coloures_pic

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich beschlossen, mich aus dem Berufsleben zurückzuziehen.
Da ich über Jahre hinweg ein Gewerbe betrieben habe und den Betrieb umfassend auf Office-Produkte von Microsoft aufgebaut hatte, war natürlich einiges zu tun, um sich hiervon abzunabeln.
Hierüber möchte ich u.a., soweit es mir meine Zeit erlaubt, in Kürze berichten.
Glauben Sie mir, es wird spannend werden.
(erstmals veröffentlicht auf Ego sum, qui sum)